Donnerstag, Juli 25, 2024

Diotima – Friedrich Hölderlin

Für Links in diesem Beitrag erhält https://www.literaturwelt.com ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Autor: Friedrich Hölderlin – bei Wikipedia
Werk:
Diotima
Erscheinungsjahr: 1799

Info: Es gibt ein weiteres Gedicht Diotima von Friedrich Hölderlin. Du kannst es hier aufrufen.

Du schweigst und duldest, und sie verstehn dich nicht,
Du heilig Leben ! welkest hinweg und schweigst,
Denn ach, vergebens bei Barbaren
Suchst du die Deinen im Sonnenlichte,

Die zärtlichgroßen Seelen, die nimmer sind!
Doch eilt die Zeit. Noch siehet mein sterblich Lied
Den Tag, der, Diotima! nächst den
Göttern mit Helden dich nennt, und dir gleicht.

Mehr Infos zum Werk Diotima

https://www.swr.de/swr2/literatur/diotima-von-friedrich-hoelderlin-100.html

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein