Dienstag, September 21, 2021

Mondnacht – Joseph von Eichendorff

Autor: Joseph von Eichendorff
Werke: Mondnacht
Jahr der Veröffentlichung: 1837
Epoche: Spätromantik

Es war, als hätt‘ der Himmel
die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müßt‘.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Aehren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Mehr Infos zum Werk Mondnacht

https://de.wikipedia.org/wiki/Mondnacht_(Eichendorff)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Werbung