Montag, April 15, 2024

Wessobrunner Gebet – Anonym

Für Links in diesem Beitrag erhält https://www.literaturwelt.com ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Autor: Anonym
Werk:
Wessobrunner Gebet/ Wessobrunner Schöpfungsgedicht
Jahr: ca. 770; Frühmittelalter

Info: Dieses Werk ist das älteste, noch erhaltene, christliche Gedicht der deutschsprachigen Literatur.

de poeta.
Dat gafregin ih mit firahim   firiuuizzo meista,
Dat ero ni uuas   noh ufhimil,
noh paum   noh pereg ni uuas,
ni […] nohheinig   noh sunna ni scein,
noh mano ni liuhta,   noh der mareo seo.
Do dar niuuiht ni uuas   enteo ni uuento,
enti do uuas der eino   almahtico cot,
manno miltisto,   enti dar uuarun auh manake mit inan
cootlihhe geista.   enti cot heilac […]

Cot almahtico, du himil enti erda. gauuorahtos, enti du mannun so manac coot forgapi, forgip mir in dino ganada rehta galaupa enti cotan uuilleon, uuistom enti spahida enti craft, tiuflun za uuidarstantanne enti arc za piuuisanne enti dinan uuillein za gauurchanne.

Mehr zum Werk Wessobrunner Gebet

https://de.wikipedia.org/wiki/Wessobrunner_Gebet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein