Montag, April 15, 2024

Mehr Nachhaltigkeit im Alltag: So lässt sich ein E-Bike finanzieren

Für Links in diesem Beitrag erhält https://www.literaturwelt.com ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

E-Bikes stellen nicht nur überaus praktische und nachhaltige Transportmittel dar – sie bereiten im Alltag auch große Freude. So ist es kaum verwunderlich, dass die elektrisch unterstützten Fahrräder aktuell stark im Trend liegen. 

Diejenigen, die bis jetzt noch auf ein E-Bike verzichten, tun dies nicht immer aus mangelndem Interesse. Vielmehr sind finanzielle Gründe dafür ausschlaggebend, denn die E-Bikes haben natürlich ihren Preis. 

Es stehen jedoch einige Möglichkeiten zur Verfügung, ein E-Bike zu finanzieren. Welche das sind, erklärt der folgende Beitrag. 

Kredit für E-Bike aufnehmen

Ratenkredite wurden in der Vergangenheit besonders häufig für die Anschaffung eines Autos verwendet. Die Bedeutung der E-Mobilität steigt jedoch in Anbetracht der Klimakrise kontinuierlich. 

So werden Ratenkredite mittlerweile auch immer häufiger für E-Bikes verwendet. Unter anderem kann so bei der Hausbank eine entsprechende Kreditanfrage gestellt werden. 

Damit diese bewilligt wird, müssen in der Regel jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden, wie beispielsweise eine positive Bonitätsprüfung. In einigen Fällen ist es jedoch sogar möglich, ein E-Bike trotz Schufa-Eintrag zu finanzieren. 

Sofortkredit für Ungeduldige

Diejenigen, die sich besonders schnell auf den Sattel ihres neuen E-Bikes schwingen möchten, können dieses auch mit Hilfe eines Sofortkredites finanzieren. Besonders ist bei dieser Kreditart nicht nur die sehr zeitnahe Auszahlung des Darlehens, sondern auch seine Höhe. 

Direktbanken und Banken bieten in der Regel nur niedrigere Kreditsummen in Form der Sofort- oder Blitzkredite an. Diese können sehr einfach und schnell im Internet beantragt werden. Auf diese Weise muss keine lange Bearbeitungszeit berücksichtigt werden. 

Allerdings stellt die lange Bindung bei diesen Krediten einen Nachteil dar. Verändert sich die finanzielle Situation des Kreditnehmer in Zukunft zum Negativen, droht schnell die Schuldenfalle. 

E-Bike auf Raten kaufen

Die Preise für gute E-Bikes liegen in der Regel in einem höheren dreistelligen Bereich. Überschreiten diese Preise das eigene Budget, kann bei vielen Händlern eine Ratenzahlung in Anspruch genommen werden. 

Für diese ist der Abschluss eines entsprechenden Vertrags nötig. In diesem werden die Höhe der Monatsraten und die anfallenden Zinsen festgelegt. Der Käufer erhält sein neues E-Bike jedoch sofort – die Abzahlung in Raten beginnt dann meist in dem Monat nach dem Kauf. 

Zwar zeigt sich diese Finanzierungsvariante durchaus als praktisch, allerdings sollten die jeweiligen Konditionen sorgfältig geprüft werden. Einige Händler verlangen sehr hohe Zinsen, wodurch das E-Bike gleich wesentlich teurer wird. Allerdings finden sich auch viele E-Bike-Verkäufer, die sogar eine Finanzierung mit Null-Prozent-Zinsen anbieten. Durch eine bedachte Auswahl des Händlers lässt sich somit oft viel Geld sparen. Eine Alternative zur Ratenzahlung kann zudem im Leasing eines E-Bikes bestehen. 

Dispokredit für E-Bike-Kauf nutzen

Ein Dispositionskredit wird von der kontoführenden Bank gewährt. Der Kontobesitzer hat durch seinen Dispokredit die Möglichkeit, sein Konto bis zu einem festgelegten Betrag zu überziehen. Allerdings fallen für diese Überziehung selbstverständlich auch Zinsen an – und dies nicht zu knapp. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Ratenkredit zeigen sich die Dispo-Zinsen oft sehr hoch. 

Natürlich kann es verführerisch sein, das neue E-Bike im Laden einfach mit der EC-Karte zu bezahlen und damit das Konto zu überziehen. Allerdings entstehen dadurch Mehrkosten, die mit ein wenig mehr Planung und Voraussicht durchaus zu vermeiden sind. Nutzer von Dispositionskrediten finden sich oft nach einer gewissen Zeit in einer Schuldenfalle wieder, aus welcher sie aus eigener Kraft kaum noch herauskommen. 

Bild von Jürgen Polle auf Pixabay

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein