Donnerstag, Oktober 22, 2020

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann

Leben

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (* 24. Januar 1776 in Königsberg, † 25. Juni 1822 in Berlin) war ein deutsch-romantischer Autor von Phantasie und gotischem Horror, sowie Jurist, Komponist, Musikkritiker und Künstler. Seine Erzählungen bilden die Grundlage von Jacques Offenbachs Oper Die Hoffmannschen Geschichten, in der Hoffmann (stark fiktionalisiert) als Held auftritt. Er ist auch der Autor der Novelle „Der Nussknacker und der Mausekönig“, auf welchem auch Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ basiert.

Werke

  • Fantasiestücke in Callots Manier (1814)
  • Kreisleriana
  • Don Juan
  • Ritter Gluck
  • Der goldene Topf
  • Der Magnetiseur
  • Die Abenteuer der Sylvesternacht
  • Die Elixiere des Teufels (1815)
  • Nußknacker und Mausekönig (1816)
  • Nachtstücke (1817)
  • Der Sandmann
  • Das öde Haus
  • Das steinerne Herz
  • Klein Zaches, genannt, Zinnober (1819)
  • Die Serapionsbrüder (1819)
  • Die Bergwerke zu Falun
  • Das Fräulein von Scuderi
  • Prinzessin Brambilla (1820)
  • Lebensansichten des Katers Murr nebst fragmentarischer Biographie des Kapellmeisters Johannes Kreisler in zufälligen Makulaturblättern (1820)
  • Meister Floh (1822)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here