Dienstag, April 20, 2021

Ernst Willkomm

Ernst Adolf Willkomm (* 10. Februar 1810 in Herwigsdorf, † 24. Mai 1886 in Zittau) war ein deutscher Schriftsteller. Willkomm war vor allem in der Epoche des Vormärz aktiv.

Werke von Ernst Willkomm

  • Julius Kühn (1833)
  • Bernhard Herzog von Weimar (1833)
  • Buch der Küsse (1834)
  • Civilisationsnovellen (1837)
  • Die Europamüden (1838)
  • Lord Byron (1839)
  • Grenzer, Narren und Lotsen (1842)
  • Sagen und Märchen aus der Oberlausitz (1843)
  • Denkwürdigkeiten eines österreichischen Kerkermeisters (1843)
  • Eisen, Gold und Geist. Ein tragikomischer Roman (1843)
  • Weisse Sclaven oder die Leiden des Volkes (1845)
  • Die Nachtmahlsbrüder in Rom (1847)
  • Italienische Nächte. Reiseskizzen und Studien (1847)
  • Wanderungen an der Nord- und Ostsee (1850)
  • Die Familie Ammer. Sittenroman (1855)
  • Rheder und Matrose. Ein Hamburger Roman (1857)
  • Banco. Ein Roman aus dem Hamburger Leben (1857)
  • Dichter und Apostel (1859)
  • Am häuslichen Herd. Criminal- und Strandgeschichten (1859)
  • Jugenderinnerungen (1887)
Vormärz: Deutschlands Aufbruch in die Moderne
Bleek, Wilhelm (Autor)
28,00 EUR

Mehr zu Ernst Willkomm

https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Willkomm

Epoche in welcher Ernst Willkomm aktiv war

Literaturempfehlung

Wenn Sie tiefer in die deutsche Literaturgeschichte eintauchen möchten, können wir Ihnen „Deutsche Literaturgeschichte: von den Anfängen bis zur Gegenwart“ wärmstens ans Herz legen. Neben der lebendigen Sprache und großartigen Bebilderung, stellt dieses Buch auf einfache und verständliche Weise die Zusammenhänge der Deutschen Literaturgeschichte dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Literaturempfehlungen

Deutsche Literaturgeschichte: Von den Anfängen bis zur Gegenwart
Allgemeinbildung deutsche Literatur für Dummies