Donnerstag, Oktober 22, 2020

Johann Christoph Gottsched

Leben

Johann Christoph Gottsched (* 2. Februar 1700 in Juditten, † 12. Dezember 1766 in Leipzig) war ein deutscher Philosoph, Schriftsteller und Kritiker. Etwa dreißig Jahre lang übte er in Deutschland eine fast unangefochtene literarische Diktatur aus. Doch in seinen späteren Jahren war sein Name zu einem Symbol für törichte Pedanterie geworden.

Werke

  • Versuch einer critischen Dichtkunst vor die Deutschen (1730)
  • Sterbender Cato (1731)
  • Beyträge zur critischen Historie der deutschen Sprache, Poesie und Beredsamkeit (1732/44)
  • Deutsche Schaubühne nach den Regeln und Exempeln der Alten (1740/45)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here