Samstag, September 26, 2020

Paul Heyse

Leben

Paul Johann Ludwig von Heyse (* 30. März 1830 in Berlin, † 2. April 1914 in München) war ein bedeutender deutscher Schriftsteller und Übersetzer. Als Mitglied zweier bedeutender literarischer Vereinigungen, dem Tunnel über der Spree in Berlin und Die Krokodile in München, schrieb er Romane, Gedichte, 177 Kurzgeschichten und etwa sechzig Dramen. Die Summe von Heyses vielfältigen Inszenierungen machte ihn zu einer dominierenden Figur unter den deutschen Literaten. Er wurde 1910 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.

Werke

  • Spanisches Liederbuch (1852)
  • L’Arrabiata (1855)
  • Italienisches Liederbuch (1860)
  • Deutscher Novellenschatz (1871)
  • Kinder der Welt (1873)
  • Im Paradise (1875)
  • Skizzenbuch (1877)
  • Über allen Gipfeln (1895)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here