Samstag, Januar 16, 2021

Wilhelm Müller

Johann Ludwig Wilhelm Müller (* 7. Oktober 1794 in Dessau, † 30. September 1827 ebd.) war ein deutscher Lyriker, am bekanntesten ist er als Autor der Gedichtzyklen Die schöne Müllerin und Die Winterreise, welche zudem von Franz Schubert vertont wurden.

Das Leben von Wilhelm Müller

Wilhelm Müller wurde am 7. Oktober 1794 in Dessau als Sohn eines Schneidermeisters geboren. Seine Bildung erhielt er am Gymnasium seiner Geburtsstadt und an der Universität Berlin, wo er sich philologischen und historischen Studien widmete. In den Jahren 1813-1814 nahm er als Freiwilliger in der preußischen Armee am nationalen Aufstand gegen Napoleon teil.

Werke von Wilhelm Müller

  • Lieder der Griechen (1821)
  • Siebenundsiebzig Gedichte aus den hinterlassenen Papieren eines reisenden Waldhornisten (1821-27)
  • Die schöne Müllerin
  • Die Winterreise
  • Neue Lieder der Griechen (1823)
  • Neueste Lieder der Griechen (1824)

Mehr zu Wilhelm Müller

www.WilhelmMülleraufWikipedia.de

Epoche in welcher Wilhelm Müller aktiv war

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Literaturempfehlungen

Deutsche Literaturgeschichte: Von den Anfängen bis zur Gegenwart
Allgemeinbildung deutsche Literatur für Dummies