Donnerstag, Oktober 22, 2020

Christian Dietrich Grabbe

Leben

Christian Dietrich Grabbe (* 11. Dezember 1801 in Detmold, † 12. September 1836 ebd.) war ein deutscher Dramatiker der Vormärz-Ära. Er schrieb viele historische Stücke, die eine desillusionierte und pessimistische Weltsicht entwarfen, mit einigen schrillen Szenen. Heinrich Heine sah ihn als einen der führenden deutschen Dramatiker und nannte ihn „einen betrunkenen Shakespeare“.

Werke

  • Herzog Theodor von Gothland (1827)
  • Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung (1827)
  • Marius und Sulla (1827)
  • Don Juan und Faust (1829)
  • Kaiser Friedrich Barbarossa (1829)
  • Napoleon oder Die hundert Tage (1831)
  • Hannibal (1835)
  • Die Hermannsschlacht (1838)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here