Montag, Juni 14, 2021

Die Verbindung junger Menschen mit der Literatur

Iphigenie auf Tauris (1779), Der Erlkönig (1782), Faust (1797), Die Leiden des jungen Werthers (1774), und viele mehr. Johann Wolfgang Goethe ist allgegenwärtig, wenn man sich die Geschichte deutscher Literatur ansieht.

Ihm und anderen Autoren ist es zu verdanken, dass Deutschland einen kulturellen Platz in der Weltgeschichte einnimmt. Besonders die Phase des Sturm und Drang, welche fließend in die Großströmung der Romantik übergeht ist geprägt von Werken des Autors.

In seinen Werken dreht sich das Narrativ um Liebe, Verrat, Konflikte und die Bewältigung- oder nicht Bewältigung dieser. Geprägt sind seine Arbeiten von einem Stil, welcher gänzlich von dem im Alltag stattfindenden Sprachgebrauch abweicht und dadurch Sprache an sich ebenso in den Vordergrund stellt, wie das eigentliche Geschehen in seinen Werken. Sprache wird Kunst.

Für viele Schüler birgt eben dies einiges an Hindernissen. Durch die zunehmend geringe Allltagspräsenz von Literatur abseits von Kultureinrichtungen wie Theatern, welche meist nur ein Nischenpublikum anziehen, oder etwa im Zuge des Deutschunterrichts, spielt die Deutsche Sprache als Instrument der Kunst im Leben eines Schülers nur eine geringe Rolle.

So tut sich ein großer Teil der Kinder im Deutschunterricht erheblich schwerer mit der Interpretation, textlicher Arbeit und dem generellen Verstaändnis von kulturell bedeutsamen Werken.

Dieser Umstand ist in vieler Augen bedenklich, ganz besonders, da durch diese Werke der damaligen Zeit ein lyrischer Spiegel vorgehalten wird. Sie fungieren sowohl im Bilde zeitloser Kunst, als auch als Reflektion damaliger Strömungen und können zu einem nachhaltigeren Verständnis deutscher Geschichte abseits des Geschichtsunterrichts beitragen. Goethes Literatur bildet hier einen fundamentalen Sockel deutscher Identität, welcher international von großem Ansehen geprägt ist. Durch die Vernachlässigung eben dieser Werke innerhalb Heranwachsender kann es zu einem Identitätsverlust zwischen Generationen kommmen, welcher in Anbetracht anderer geschichtlicher Ereignisse selten ein gutes Ende fand. So ist es nur treffend, dass politische Lager und Strömungen, welche eher am rechten Rande des Spektrums anzutreffen sind, immer wieder dafür plädieren Theaterbudgets zu kürzen und Kunstliteratur aus den Lehrplänen der Schulen zu streichen.

Damit sich dieser Prozess nicht fortsetzt, ist es von nachhaltiger Relevanz die aufwachsenden Generationen in Literatur zu unterrichten und ihnen einen gesellschaftlichen und kulturellen Eindruck der Zeit aufzuzeigen. Dieser sollte im Umkehrschluss zum einen zu einem besseren Verständnis der vorigen Generationen führen und sprachliche Kompetenz auf neue Weise festigen. Darüber hinaus kann dies zu einer jungen Gesellschaft führen, welche die Gefahr, ausgehend von der potentiellen Verrohung kultureller Strömungen und einem Rückgang an Diversität, frühzeitig ausmacht und aktiv zu einer offenen Gesellschaft beiträgt.

Nachhilfeseiten wie www.lernigo.de bieten hier besonders durch maßgeschneiderten Unterricht eine ganz neue Möglichkeit für Kinder Zugang zu so kulturell beduetsamen Werken zu finden. Besonders vor dem Gesichtspunkt der sprachlichen Kompetenz und des generellen Textverständnisses ist hier die Möglichkeit für Schüler gegeben, sich durch Nachhilfe, die sich ganz nach den individuellen Bedürfnis richtet, mit Literatur zu beschäftigen und gleichzeitig wesentlich bessere Noten im Deutschunterricht zu erzielen. Ein sprachlicher Zugang zu Werken des Sturm und Drang erleichtert den Umgang mit der Materie nachhaltig und wird die schulische Laufbahn, sowie die Allgemeinbildung der Schüler wesentlich prägen und vertiefen. Auch Fächerübergreifend lässt sich dieser Umstand übertragen, da wie zuvor beschrieben ein kultureller und geschichtlicher Kompass ein wesentlicher Bestandteil lebendiger und demokratischen Gesellschaften ist.

Besonders in Zeiten einer Pandemie kann es für Schulen besonders schwierig sein anhand von Homeschooling allen Kindern ein gleichwertiges Unterrichtserlebnis und konstanten Lernfortschritt zu bieten. Literatur scheint hier besondere Aufmerksamkeit zu Teil zu werden, da das Lesen und Arbeiten mit sprachlich schwieriger Materie oft persönliche Betreuung innerhalb des Unterrichts erfordert. Lernigo bietet auch Online-Nachhilfe an, welche durch fortschrittlichen Umgang mit digitalen Möglichkeiten im Bezug auf Unterricht besticht. So ist es beispielsweise möglich für Nachhilfelehrer und Schüler zeitgleich online Notizen im Buch anzufertigen, sowie vergangene Stunden erneut anzusehen. Durch die individuelle Betreuung wird ein Lernfortschritt garantiert, welcher nachhaltig auch zu tieferem kulturhistorischen Verständnis der Zeit führt und sich auf das aktuelle Weltgeschehen übertragen lässt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Literaturempfehlungen

Deutsche Literaturgeschichte: Von den Anfängen bis zur Gegenwart
Allgemeinbildung deutsche Literatur für Dummies