Montag, April 15, 2024

Hugo Ball

Für Links in diesem Beitrag erhält https://www.literaturwelt.com ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Hugo Ball (* 22. Februar 1886 in Pirmasens, † 14. September 1927 in Tessin) war ein deutscher Schriftsteller, Dichter und im Wesentlichen der Begründer der Dada-Bewegung. Außerdem war er ein Pionier in der Entwicklung der Lautpoesie.

Das Leben von Hugo Ball

Ball wurde in Pirmasens, Deutschland, geboren und er wuchs in einer bürgerlichen katholischen Familie auf. Er studierte Soziologie und Philosophie an den Universitäten München und Heidelberg (1906-1907). Im Jahr 1910 zog er nach Berlin, um Schauspieler zu werden und arbeitete mit Max Reinhardt zusammen. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs versuchte er, als Freiwilliger in die Armee einzutreten, jedoch wurde ihm die Einberufung aus medizinischen Gründen verweigert.

Werke von Hugo Ball

  • Cabaret Voltaire (1916)
  • Die Flucht aus der Zeit (1927)
  • Tenderenda der Phantast (1967)
  • Zur Kritik der deutschen Intelligenz (1919)

Gedichte

Mehr zu Hugo Ball

https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Ball

Epoche wo Hugo Ball aktiv war

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein