Donnerstag, Oktober 22, 2020

Ludwig Christoph Heinrich Hölty

Leben

Ludwig Christoph Heinrich Hölty (* 21. Dezember 1748 in Mariensee, † 1. September 1776 in Hannover) war ein deutscher Dichter, der vor allem für seine Balladen bekannt war.

Hölty wurde im Kurfürstentum Hannover im Dorf Mariensee (heute Teil von Neustadt am Rübenberge) geboren, wo sein Vater Pfarrer war. Im Jahr 1769 studierte er Theologie an der Universität Göttingen. Dort schloss er eine enge Freundschaft mit Johann Martin Miller, Johann Heinrich Voss, Heinrich Christian Boie, den Brüdern Stolberg und anderen und er war einer der Gründer des berühmten Hainbundes junger Dichter, des Göttinger Hainbundes. Als er 1774 die Universität verließ, hatte er jede Absicht aufgegeben, Geistlicher zu werden, aber er sollte keinen Beruf ergreifen. Er starb in Hannover an der Schwindsucht.

Werke

  • Die Nonne
  • Ebenteuer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here