Sonntag, September 27, 2020

Matthias Claudius

Leben

Matthias Claudius (* 15. August 1740 in Reinfeld, † 21. Januar 1815 in Hamburg) war ein deutscher Dichter und Journalist, auch bekannt unter dem Künstlernamen „Asmus“. Claudius wurde in Reinfeld bei Lübeck geboren und studierte in Jena. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er in der Stadt Wandsbeck, wo er sich seinen ersten literarischen Ruf durch das Herausgeben der Zeitung, Der Wandsbecker Bote, von 1771 bis 1775 erwarb, in welcher er eine große Zahl von Prosa-Essays und Gedichten veröffentlichte. Sie waren in reinem und einfachem Deutsch geschrieben und sprachen den Geschmack Vieler an. In seinen späteren Tagen, vielleicht durch den Einfluss von Klopstock, mit dem er eine intime Bekanntschaft gemacht hatte, wurde Claudius stark pietistisch, und die ernstere Seite seines Wesens zeigte sich. 1814 zog er nach Hamburg, in das Haus seines Schwiegersohnes, des Verlegers Friedrich Christoph Perthes, wo er am 21. Januar 1815 starb.

Werke

  • Wandsbecker Bote
  • Gedichte
  • Abendlied

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here